Fachwerkhäuser in Grabow

  
    In Grabow laufen derzeit Sanierungsarbeiten an mehreren Fachwerkhäusern.
    Grabow soll noch schöner und bunter werden.

    Fast alle Häuser in der Innenstadt entstanden nach dem „Großen Brand“ der Stadt
    im Jahre 1725. Da die Häuser vollständig abgebrannt waren, entstand Grabow nach
    den Festlegungen des regierenden Herzogs Carl Leopold moderner und sicherer.
    Die Straßen wurden breiter, die Dächer durften nicht mehr aus Schilf oder Holzschindeln,
    sondern nur aus roten Ziegelsteinen bestehen. Das Fachwerk der Häuser wurde äußerst
    schlicht gehalten. Die Fronten der Häuser zeigen nicht den Reichtum an Formen, die wir
    in anderen Städten an Fachwerkbauten aus älteren Jahrhunderten finden.
    Das lag einerseits an der Eile und der Not, da die Häuser schnell wieder errichtet werden
    mussten. Zum anderen war die Zeit der prunkvollen Holzbauten weitgehend vorüber.  

    Eine Besonderheit für das Fachwerk in Grabow sind die "Zwerchhäuser"  auf zahlreichen
    Häusern. Als Zwerchhäuser bezeichnet man eine Sonderform von Dachgauben, deren
    Giebel quer zum Hausgiebel steht. In dem ausgestellten Bereich war ein Flaschenzug
    angebracht, mit dessen Hilfe Waren auf den Dachboden gezogen wurden.

   
   

  
Näheres über das Fachwerk in Grabow finden Sie in folgender Literatur:  

   /1/   Flyer der Stadt Grabow und der GOS mbH

   /2/   Oscar Kurz: Das Fachwerk in Grabow, Mecklenburgische Monatshefte, Bd. 13 (1937), 146, S. 89-90
.

   Besonders sehenswert ist eine Vielzahl von schmuckvoll gestalteten Haustüren und
   Toreinfahrten
in Grabow
   Sie sind zwar oft nicht so alt wie die Fachwerkhäuser. Sie laden ein, die Häuser und
   Geschäfte zu besuchen. Wir wollen mit einer Foto-Dokumentation besonders hierauf
   hinweisen.
   Eine Reihe von Türen sind bereits vorbildlich saniert, andere warten noch auf ihre Erneuerung.

  
Die Fotos sehenswerter Türen haben wir in der folgenden
 

   /3/   PDF-Datei zusammengestellt,

   Trotz umfangreicher Bemühungen lässt sich ein Abriss baufälliger Fachwerkhäuser
   manchmal nicht vermeiden. Was mit diesen Baulücken passiert, kann nicht immer
   befriedigen.

   /4/  Nachdenkliges

  
Auch wenn wir hier einiges kritisch angemerkt haben, sei folgendes gesagt:
  
   Ein Besuch der Fachwerkstatt Grabow lohnt sich auf jeden Fall.
   Bitte den Fotoapparat nicht vergessen, es gibt sehr viel Sehenswertes.
   Sehr viel Interessantes über die Stadt können Sie auch im Museum von
   Grabow erfahren.

 

Zurück