Denkmal im Schützenpark

                          

Das nebenstehende Denkmal erinnert an die Gestaltung  des Schützengartens
in den Jahren von 1823 bis 1860. Vor allem der Medizinalrat Dr. Klooß, der langjährige Hauptmann der Schützenzunft, hat sich mit großem Eifer für die Gestaltung dieser  Anlage eingesetzt.

Ein Blick auf das ehemalige Schützenhaus bzw. das spätere Kulturhaus hinter dem Denkmal erinnert die etwas älteren Grabower aber auch an die vielen
Veranstaltungen und Feste, die sie in diesem Gebäude erlebt haben.

Tanzveranstaltungen, Betriebsfeste, Theater- und Kulturveranstaltungen, Jugendweihen, Tanzschule,
Schulabschlußfeiern  u.a.


Was ist heute aus dem Kulturhaus geworden?
Wie wird der Volkspark genutzt?
Wie sieht jetzt die "Boldemanns - Höhe" aus?


Bürgermeister Dr. Siegismund schrieb 1924:

„  …. möge auch weiterhin der Schützengarten …. eine Stätte der Erholung bilden. Besonders lieb und vertraut ist jedem echten Grabower Kind die Kastanienallee vor dem Schützenhause. Bildet sie doch den Schauplatz des größten Festes der Stadt, des im ganzen Lande berühmten Königschusses. Dann reiht sich unter dem grünen Schirm der alten Bäume Erfrischungszelt an Erfrischungszelt, Schaubude an Schaubude, und zwischendurch schiebt sich eine froh erregte Menge, um in sich alljährlich gleichbleibender Daseinsfreude
und Frohsinn dieses schöne, echte Volksfest zu genießen.“

Zur Erinnerung:
Der Schützengarten wurde ursprünglich für Aktivitäten der Schützen und für Volksfeste geschaffen. Es gibt kaum Gründe, ihn nicht mehr dafür zu nutzen!

Das die Stadt Grabow keinen Saal mehr für Kulturveranstaltungen, Feste, Versammlungen usw. hat, ist einfach nicht zu verstehen.
Die alten Grabower geben aber die Hoffnung nicht auf, dass sich an dem jetzigen Zustand etwas ändern wird.


Nachtrag:



    Viele Jahre war das Schützenhaus ungenutzt, jetzt wird das Schützenhaus und der Park mit einem  Aufwand von 2,4 Millionen Euro saniert.
    Alle Grabower warten mit großer Freude auf die Neueröffnung, die für den 4. September 2015 geplant ist.

   

 

Zurück